Distanzunterricht an der Eichendorffschule

Das Lernen zu Hause ist für Kinder und Jugendliche, aber auch für Eltern eine große Herausforderung. Auch Lehrkräfte, Pädagogen in der Bildungsarbeit (PiB) und Schulleitung sind für die nächsten drei Wochen enorm gefordert.
Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten gut vorbereitet und können das Distanzlernen gut angehen. Dabei helfen uns Videotools, Lernplattformen und Lernapplikationen für Deutsch, Mathematik und Englisch. Über die Lernbegleiter und PiB werden wir unsere Kinder und Jugendlichen zu Hause intensiv betreuen.

Wir starten am Montag, 11.01.2021 um 09:00 Uhr mit einer Videokonferenz für jede Klasse.

Notbetreuung für Fünft- und Sechstklässler möglich

Ich bin alleinerziehend. Mein Arbeitgeber stellt mich nicht mehr frei. Es gibt gute Gründe, warum Erziehungsberechtigte beim Distanzunterricht an ihre Grenzen kommen und Unterstützung brauchen, besonders bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern. Für unsere Fünft- und Sechstklässler bieten wir in besonderen Fällen eine Notbetreuung an.
Rufen Sie uns an unter 09131 403335.  Sie erreichen uns ab Montag den 11.01.2021 ab 08:00 Uhr.

Lesen Sie auch das Merkblatt zur Notbetreuung.

Distanzunterricht für alle

„Die Infektionszahlen in Bayern sind nach wie vor zu hoch. Daher muss im Freistaat bis einschließlich 29. Januar für alle Schularten und alle Jahrgangsstufen Distanzunterricht stattfinden. Für jüngere Kinder, die von ihren Eltern nicht betreut werden können, werden die Schulen eine Notbetreuung anbieten. Um die Bildungschancen aller Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr zu sichern, werden zudem die Faschingsferien (15. Februar – 19. Februar) durch eine Unterrichtswoche ersetzt.“ So das bayerische Kultusministerium. Weitere Informationen finden Sie im Schreiben des Ministers an die Eltern und auf der Homepage des Ministeriums.

Der Ton macht die Musik - unsere Teams-Etikette